Buchtipp des Monats November: „Die Herrenausstatterin“

Von Theresia aus der Bücherei Kirchstetten

Im Grunde eine tragische Geschichte, die Mariana Leky in ihrem Buch „Die Herrenausstatterin“ erzählt, möchte man meinen.

Der Mann ist weg. Nicht nur, dass er die Ehefrau wegen einer anderen verlassen hat, nein, er stirbt auch noch bei einem Autounfall. Er ist also doppelt weg. Katja, verlassene Ehefrau und jetzt auch noch Witwe, verfällt in eine Depression. Sie verliert ihren Job, isst und schläft nicht mehr. Da sitzt plötzlich eines Tages am Badewannenrand ihr ehemaliger – allerdings ebenfalls verstorbener – Nachbar, Ehemann einer Herrenausstatterin. Und spätestens ab dem Zeitpunkt, an dem auch noch ein karatefilmliebhabender Feuerwehrmann auftaucht, sich ungefragt in Katjas Leben fläzt und noch dazu in Stresssituationen fremdes Eigentum aus Häusern klaut ist klar, dass die Protagonistin auf höchst skurrile Weise ihren Weg zurück ins Leben finden wird.

Ein herrlich unprätentiös erzähltes, federleichtes Buch mit einer traurigen und zugleich höchst komischen Geschichte, grotesk und ergreifend, vor allem aber menschlich und verblüffend weise. Ein Buch, das die Stimmung grauer Novembertage aufgreift, sie dann erhellt und mit Lachen ausfüllt.

Titel: „Die Herrenausstatterin“
Autor: Mariana Leky
Verlag: DuMont
ISBN: 978-3-8321-6165-1