Die Onleihe noe-book.at bietet eine große Bandbreite an Medien

Auf die fortschreitende Digitalisierung reagieren die öffentlichen Bibliotheken in Niederösterreich auf vielfältige Weise. Sie bieten digitale Medien zur Ausleihe über noe-book.at an, ebenso wie den Zugang zu speziellen Datenbanken wie etwa Brockhaus Online durch eine Kooperation mit der NÖ Landesbibliothek.

„Das digitale Zeitalter hat uns fest im Griff. Umso mehr freut es mich, dass wir den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern bereits seit 2013 den Zugang zur Onleihe noe-book.at über die öffentlichen Bibliotheken ermöglichen“, erklärt Landesrat Schleritzko. „Die Entstehung digitaler Bibliotheken führt keineswegs dazu, dass die Bibliothek als Raum überflüssig wird. Das hat teilweise den banalen Grund, dass zu Hause oder am Arbeitsplatz keine fördernde Lernumgebung vorhanden ist. Das hat aber vor allem den Grund, dass die räumliche Gesellschaft mit anderen Personen eine enorme Motivation bewirkt, so Landesrat Schleritzko.

„Lesen erfreut sich größter Beliebtheit und gehört gerade jetzt in der Urlaubs- und Reisezeit zu den Lieblingsbeschäftigungen – und auch e-Books stehen hoch im Kurs. Im Gegensatz zum Schleppen von Bergen von Büchern, ist die Mitnahme eines e-Readers in den Urlaub wirklich praktisch“, weiß Schleritzko weiter über die Vorteile von e-Books zu berichten.

Die Onleihe noe-book.at bietet eine große Bandbreite an digitalen Medien wie e-Books, e-Audios und e-Papers (aktuell rund 14.000) , sowie einen Zugang zu Brockhaus Online, die allen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern über die Bibliotheken zur Verfügung steht. Nachschub an neuen digitalen Medien gibt es bei noe-book.at monatlich.

Einen Blick zu riskieren, und sich zu registrieren, lohnt sich und ist denkbar einfach:

1. Eine öffentliche Bibliothek besuchen.
2. Als NutzerIn registrieren.
3. Los lesen!

Hier finden Sie alle Bibliotheken in NÖ, die die Onleihe noe-book.at anbieten.